pit – CAD

Die Softwarelösung für die Gebäudetechnik

Anders als bei reinen CAD – Programmen zeichnen Sie in pit – CAD nicht in Linien, sondern in Objekten. Dies bietet neben einer großen Zeitersparnis vielfältige Auswertungsmöglichkeiten. Sie können mit verschiedenen Schnitten und Ansichten arbeiten sowie verschiedenste Flächen- und Mengenberechnungen vornehmen. Auch die umständliche Layerdefinition übernimmt das Programm automatisch für Sie.

Bei der Planung sind Ihnen keine Grenzen gesetzt, denn pit – CAD verfügt über einen voll skalierbaren Detailgrad: ob Schema, 2D – Zeichnung oder 3D – Modell -> Sie können frei wählen. Pit – CAD unterstützt Sie optional in allen Planungsphasen: Angefangen bei der Präsentation der Entwurfsidee über die Ausführungsplanung bis hin zur Objektbetreuung.

pit – CAD verfügt über eine umfangreiche Symbolbibliothek, auf die während der Planung zurückgegriffen werden kann. So können Sie mit einem Klick umfangreiche Informationen in Ihre Planungsunterlagen übernehmen, die in den verschiedenen Planungsphasen wertvolle Daten bereithalten.

Dank des modularen Aufbaus von pit – CAD haben Sie die Möglichkeit, die Software stetig zu erweitern und an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Das Basis – Modul „Bau – Regelung“ kann mit den Modulen „Heizung & Sanitär“, „Lüftung & Klima“ sowie „Elektro“ – abgestimmt auf Ihre Einsatzmöglichkeiten – erweitert werden.

Die neue Version pit – CAD 2020 steht bereit:
Download starten

Neuerungen und Entwicklungen ansehen

pit – CAD 2020

BIM

  • Performancesteigerung bei der Planaufbereitung
  • Optimierung der Kollisionsprüfung
  • Erweiterung des IFC (IFC 2×3) Datenaustausches zur BIM-Kollaboration (Lizenzmodul 19 – BIM) (Basisplattform nur BricsCAD BIM)
  • Verbesserung der Kollisionsprüfung bezüglich BIM – Kollaboration bei der Erkennung referenzierter BIM-Bauteile
  • Versionsübergreifende Erkennung von fremdklassifizierten Objekten
  • Optimierung der Abgleichvorschriften für pit – FM / CAE / KOM. SYSMDD Klassen können auch als Basisklassendefinitionen für den Abgleich verwendet werden. Keine Definition von Objektmustern in pit – FM / CAEM / KOM erforderlich.
  • Vollständige Integration in den BIM – Prozesses, von der ersten Planungsphase bis zur Übergabe des as-built Standes in das Facility Management. Grundlage für den Aufbau eines digitalen Zwillings.

Menü und allgemein

  • Fehler beim Zeichnen mit Streckenmitte behoben
  • Fehler beim Stutzen über die Griffpunktbearbeitung korrigiert
  • Versionsübergreifende Erkennung von fremdklassifizierten Objekten
  • Optimierung der Scrollrad- und Zoomfunktionen unter BricsCAD
  • Performance bei der Objektisolierung unter AutoCAD gesteigert
  • Fehler bei kontextbezogener Griffpunktbearbeitung behoben
  • Performancesteigerung bei der Planaufbereitung
  • pit – Varia optimiert
  • pit – Varia für Zweistrichleitungen optimiert
  • Ausführliche Überarbeitung der Änderungsfunktionalitäten („ändere ein“, ID von geänderten Objekten bleibt konstant)
  • Auswahl der Variablen unter der BricsCAD V18 wieder möglich
  • Optimierungen des Anbauverfahrens, +/- bei gedrehten BKS wird angezeigt
  • Aktualisierung der Beschriftungsstempel überarbeitet
  • Attributsliste im Beschriftungseditor wird wieder richtig dargestellt
  • Überarbeitung der Symbolbibliotheken
  • In der Eigenschaftenpalette können in Textfeldern Kommas gesetzt werden
  • Beschriftung von berechneten Attributen ist möglich
  • Optimierung der Kollisionsprüfung
  • Fehler Objektfang und Griffpunktbearbeitung behoben
  • Erweiterung des IFC (IFC 2×3) Datenaustausches zur BIM-Kollaboration (BricsCAD BIM)

Bau/Flächen

  • Verfahren zum erneuten Setzen des IDs optimiert
  • Abzugsfläche und Ortsbezug von „Raum in Raum“ nun korrekt umgesetzt
  • Fehler bei Aktualisierungen von Flächenstempeln behoben
  • Darstellungsproblem bei der Darstellung von Säulen behoben
  • Aktualisierung von Flächen optimiert
  • ID-Vergabe/Fehler behoben
  • Import des Gebäudemodells aus H73 Solar Computer ermöglicht
  • Fehler bei der Flächenkonvertierung (fehlende Attribute) behoben
  • Raum und Objekterkennung im LMK-Verfahren sensibilisiert
  • Fehlerhafter Umfang bei Teilflächen korrigiert
  • Fehler in negativen Raumflächen behoben

Heizung/Sanitär Grundriss

  • Fehler im Leitungsreaktor behoben, Unterbrechungen werden gesetzt
  • Fehler bei der Übergabe zu Solar behoben
  • Fehler beim Änderung der Etagen behoben
  • Überarbeitung der Übergänge im Zweistrichverfahren
  • Fehler beim Zeichnen von Z-Rohren behoben
  • T-Stück – Automatismus für Abwasser optimiert

Lüftung Grundriss

  • Abrechnungsgruppen für Kanäle korrigiert
  • T-Stück – Angaben für den Export nach eKlimax korrigiert
  • Fehler bei der Eingabe von Bogenwerten behoben
  • T-Stück im Anbauverfahren verbessert
  • Darstellung der Isolierung bei Lüftungsbögen optimiert
  • Projektion von Lüftungsetagen nach 2D verbessert
  • Flanschbemaßung an einen 3D Kanal verschwindet
  • Probleme bei Übergängen bei der Übergabe an eKlimax behoben
  • vertauschte E- und F-Maße bei Lüftungsübergängen korrigiert
  • Übergabe der Positionsnummern Lüftung an die Excel – Auswertung optimiert
  • Weitere Lüftungsobjekte mit Elektroanschlüssen eingepflegt
  • T-Stück – Änderung über Doppelklick überarbeitet
  • Fehler im Anbauverfahren an einen Bogen behoben
  • Korrekturen bei F-Maßes bei Kanalübergängen vorgenommen
  • Voreinstellungen für den Kantwert bleiben erhalten
  • 3D-Bögen unter BricsCAD optimiert
  • Fabrikatsangabe bei Drallauslässen geändert
  • Fehler beim Ändern der Etagen behoben
  • Fehler beim Setzen der Isolierung am T-Stück behoben
  • Änderungen von Abmessungen über die pit – Eigenschaften wieder möglich
  • Problem bei Falscheingaben für Kanäle bei Komma oder Punkt behoben
  • Fehler bei T-Stück im Anbauverfahren behoben
  • Fehler in den Abmessungen der Hosenstücke behoben

Elektro Schema

  • Meldungen aus der Schemaübergabe entfernt

Elektro Grundriss

  • Erweiterung der Beschriftungen für Trassen
  • Mehrfach -Höhenänderung von Leuchten möglich
  • Quellenangaben im Kabelzug korrigiert
  • Fehler beim Ändern der Etagen behoben
  • Fehler bei den Positionsnummern in den pit – Eigenschaften behoben
    gleichzeitige Höhenänderungen von mehreren Leuchten ist nun möglich
  • Fehler bei der doppelten Fabrikatsauswahl behoben