pit – CAD

Die Softwarelösung für die Gebäudetechnik

Anders als bei reinen CAD – Programmen zeichnen Sie in pit – CAD nicht in Linien, sondern in Objekten. Dies bietet neben einer großen Zeitersparnis vielfältige Auswertungsmöglichkeiten. Sie können mit verschiedenen Schnitten und Ansichten arbeiten sowie verschiedenste Flächen- und Mengenberechnungen vornehmen. Auch die umständliche Layerdefinition übernimmt das Programm automatisch für Sie.

Bei der Planung sind Ihnen keine Grenzen gesetzt, denn pit – CAD verfügt über einen voll skalierbaren Detailgrad: ob Schema, 2D – Zeichnung oder 3D – Modell -> Sie können frei wählen. Pit – CAD unterstützt Sie optional in allen Planungsphasen: Angefangen bei der Präsentation der Entwurfsidee über die Ausführungsplanung bis hin zur Objektbetreuung.

pit – CAD verfügt über eine umfangreiche Symbolbibliothek, auf die während der Planung zurückgegriffen werden kann. So können Sie mit einem Klick umfangreiche Informationen in Ihre Planungsunterlagen übernehmen, die in den verschiedenen Planungsphasen wertvolle Daten bereithalten.

Dank des modularen Aufbaus von pit – CAD haben Sie die Möglichkeit, die Software stetig zu erweitern und an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Das Basis – Modul „Bau – Regelung“ kann mit den Modulen „Heizung & Sanitär“, „Lüftung & Klima“ sowie „Elektro“ – abgestimmt auf Ihre Einsatzmöglichkeiten – erweitert werden.

 

pit – CAD 2019 Neuerungen und Entwicklungen

Erfahren Sie mehr:

Unsere Kompetenz – BIM2FM

BIM zählte schon zu unseren Kernkompetenzen, bevor es den Ausdruck gab. Integrale Planung, die Einbindung aller Stakeholder sowie eine Software, die dank Schnittstellen Kommunikation und Austausch erleichtert – all dies leben wir bei Grüner seit mehr als 25 Jahren.

„Durch die europaweite einzigartige Integration und Kombination der unterschiedlichen Produkte im Bereich Planen, Bauen und Betreiben leistet die Firma pit – cup GmbH in Kombination mit Solar Computer und Autodesk große Pionierarbeit zum Thema BIM (Building Information Modeling). Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der gesamtheitlichen Betrachtung des Gebäudes über seinen gesamten Lebenszyklus. Wir haben bereits jahrelange Erfahrungen zu BIM gesammelt und können unsere Kunden und Interessenten bestmöglich mit hauseigenen Spezialisten in den einzelnen Bereichen betreuen und unterstützen,“ resümiert Geschäftsführer Dipl.-Ing. Robert Umshaus.