pit-cup GmbH
   
 
   
 

Produkte

Der Name pit - cup GmbH ist seit 1992 ein Begriff in der Haustechnik. Die aus einem Planungsbüro für Gebäudetechnik hervorgegangene Softwareschmiede in Heidelberg machte sich, mit der erfolgreichen Platzierung ihrer CAD-Software für Gebäudetechnik, in Europa einen Namen.



pit - CAD

Unten finden Sie eine Schnellübersicht zu unserem Produkt "pit - CAD".
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf "Mehr".

Allgemein

Gemeinsam mit Anwendern, die diese CAD-Lösung seit Jahren in der Planung, Ausführung und Verwaltung einsetzen,wurde die CAD-Software stetig weiter- entwickelt und den Bedürfnissen des Marktes angepasst.
  • Unterstützung aktuellster Betriebssysteme
  • 32bit und 64bit fähig
  • HLSE-TGA-Applikation für die AutoDesk Plattformen, ACAD (AutoCAD), ACA (AutoCAD Architecture vormals ADT), MEP (AutoCAD MEP vormals ABS)
  • HLSE-TGA-Applikation für Bricsys Plattform, Bricscad
  • Ausgabe- und Importformate: DWG, DXF, DGN
  • IFC-Schnittstelle (IAI-konform nach BIM-Handbuch, für den Import von Architektur aus Systemen von Nemetschek, Graphisoft, Bentley…) in Anlehnung an buildingSMART e.V.
  • pit - Skriptworker
    • Aufbereitung von Architekturplänen
    • Prüfung von CAFM-Standards
    • ‚Eingrauen’ von Plänen
    • Layerkonvertierung entsprechend Layerstandards
  • grafische Oberfläche pit - Klick als Befehlsassistent für alle Gewerke
  • umfangreiche Herstellerbibliotheken

Menü/ Bau/ Regelung

pit - Bau ermöglicht die Erstellung von Architektengrundrissen (Wand, Fenster, Tür, Durchbruch), zur Bestandsaufnahme, zum Ergänzen und zum Überarbeiten bestehender Grundrisse. Eine einfach e Generierung von 3D-Bauteilen auf der Basis von 2D-Plänen zur Erzeugung von Schnitten, Perspektiven und zur Ableitung der Daten für den Wärmebedarf oder für die Kühllastberechnung ist gegeben.
  • Symbol-/Bauteilauswahl mit intelligenten Platzierungsoptionen
  • Symboltausch auch bei Fremdplänen, für 2D Symbole wie auch für 3D Symbole
  • Umfangreiche Baustelleneinrichtungsplanung
  • Komfortables Flächenmanagement
  • Integration aktueller Normen und Richtlinien wie DIN277, DIN V 18599 EnEV, DIN13080
  • Automatische Raumerkennung in Architekturplänen
  • Hinweis auf Revisionsänderungen in der Architekturplanung (auch durch XRef)
  • Schlitz- und Durchbruchsplanung (Baueingabepläne)
  • Symbole für Bau (Fluchtwegplanung, Rettungswege, Feuerwehrsymbole DIN14095, Möbel, Gefahrensymbole, Warnsymbole)
  • Automatische Erstellung von CAFM gerechten Plänen
  • Erzeugen von 2D/3D Architekturelementen z.B. Wände, Fenster, Türen, Doppelböden, abgehängte Decken, Dächer, Treppen, Schornsteine, Stahlbau uvw.
  • Flexible Einrichtungsplanung
  • Vordefinierte assoziative Raumstempel (flexibel erweiterbar)
  • Erstellung von Regelschemata, Regelungselementen, umfangreiche Regelungssymbole
  • Schnitterstellung über alle Gewerke
  • Kollisionsprüfung über alle Gewerke
  • Erstellung von Musterräumen und Objektgruppen
  • Vordefinierte Layerschlüssel - Einheitliche Layerstruktur
  • Applikation zur Begleitung aller HOAI-Leistungsphasen
  • Umfangreiche Symbolbibliotheken (auf DXF-Blockbibliotheken)
  • Massenermittlung
  • Flexibilität zur Erstellung eigener Bürostandards und Verwendung von Firmenstandards (Bosch, GSI-FAIR, etc.)

Heizung – Kälte / Sanitär - Laborbau

Unterschiedliche Anforderungen an die Planung erfordern flexible Konstruktionsmöglichkeiten. So ist in pit - Heizung z. B. eine Leitungsführung im layerbezogenen Einstrichverfahren für die Rohrnetzberechnung ausreichend.
  • Durchgängige Lösung vom Heizungsschema / Sanitärschema, über 2D-Grundrisse bis hin zur 3D-Ausführungsplanung
  • Umfangreiche Normsymbole (flexibel erweiterbar) im Bereich 2D Heizungssymbole, 2D Kältesymbole, 2D Sanitärsymbole, wie auch 2D Laborbausymbole
  • Komfortable Symbolplatzierung
  • Objekte zur detaillierten Laborplanung, sowie Medizintechnik
  • Heizkörper Herstellerdaten nach BDH
  • Integration von VDI 3805 Herstellerdaten
  • Heiz- Kühllastberechnung EnEV aus dem 2D-Modell über pit - LMK
  • Projektübergreifendes Erstellen von Stranggruppen, sowie Regelgruppen und Standards
  • Erstellen von Abdeckbereichen zur grafischen Überprüfung von z.B. Sprinklerplanung
  • Sanitärobjekte nach Anschlussmedium automatisch färben, zur schnellen grafischen Übersicht
  • Automatisches anschließen von Heizkörper und Sanitärobjekten in Grundriss und Schema
  • 276 vordefinierte Medien in einheitlicher Layerstruktur (Vorlauf, Rücklauf, Kälte, Prozessmedien, Abwasser, Brauchwasser etc.)
  • Generieren von Schemata aus dem Grundriss
  • Automatisches Generieren von DIN-Formteilen (DIN2440, DIN2448, SML...)
  • Assoziative Beschriftungen durch vorkonfigurierte Stempel an Leitungen, Armaturen, Objekten, Anlagen (Bezeichnung, Länge, Pos-Nr., Durchmesser, Leistung, Massenstrom, Fließgeschwindigkeit, AKS-Nummer...)
  • Anlagendefinition und Sichtenschaltung des konfigurierten Netzes
  • Berechnung und Auslegung von Heizkörpern (VDI6030)
  • 3D Heizzentralenplanung, Anlagenbau und Schachtplanung
  • Gefälleplanung, Konstruktion von Gefälleleitungen für Abwasser
  • Gewerkeübergreifende Trassenplanung
  • 2D/3D Isolierungen bzw. Dämmungen, sowie Abschottungen
  • Schnitterstellung über alle Gewerke
  • Kollisionsprüfung über alle Gewerke
  • Massenermittlung
  • Legendenerstellung
  • Schnittstellen Siehe Technische Berechnungen

Lüftung - Klima

Bei der Entwicklung von pit - cup Lüftung/Klima diente als Grundlage die ursprüngliche Arbeitsweise auf dem Zeichenbrett. So erfolgt die Konstruktion von Kanaltrassen, je nach Situation, (in Abhängigkeit der baulichen Gegebenheiten) wahlweise mittels Kanalzug oder im Anbauverfahren von einzelnen Formstücken.
  • Durchgängige Lösung vom Lüftungsschema, über 2D-Grundrisse bis hin zur 3D-Ausführungsplanung
  • Umfangreiche Normsymbole (flexibel erweiterbar), im Bereich 2D Lüftungssymbole wie auch 2D Klimasymbole
  • Komfortable Symbolplatzierung
  • Objekte zur detaillierten Lüftungsplanung sowie Klimaplanung (Segeltuch, Erhitzer, Kühler, Schalldämpfer Telefonieschalldämpfer, Ventilatoren, Drallauslässe, Tellerventile, Lüftungsgitter, Volumenstromregler, Drosselklappen, Brandschutzklappen inkl. Antriebe, etc.)
  • Integration von VDI 3805 Herstellerdaten
  • Berechnungen von Oberflächen nach VOB und Differernzdruckberechnung, Mindestaußenluftvolumenstromberechnung.
  • Kanalschraffuren zur besseren Visualisierung der Medien
  • Automatisches anschließen von Auslässen
  • vordefinierte Medien in einheitlicher Layerstruktur und Farbgebung nach DIN EN 13779 (Zuluft, Abluft, Fortluft, Umluft, Außenluft, etc.)
  • Dimensionierung der Kanäle nach Kanalschieber
  • Automatisches Generieren von Hersteller-Formteilen (Lindab...)
  • Umfangreiche Formteilgenerierung (Kanal, Rohr, symetrische und asymetrische Bögen, T-Stücke, Übergangs- T- Stücke, Etagen, Hosenstücke, Reduzierungen, Bundkrägen, Enddeckel, Flansche etc.) in 2D und 3D
  • Assoziative Beschriftungen durch vorkonfigurierte Stempel an Luftleitungen aller Art, Geräten, Anlagen (Bezeichnung, Flanschbemaßung, Länge, Pos-Nr., Durchmesser, Leistung, Volumenstrom, Luftgeschwindigkeit, AKS-Nummer...)
  • Anlagendefinition und Sichtenschaltung des konfigurierten Netzes
  • 3D Lüftungszentralenplanung und Schachtplanung
  • Gewerkeübergreifende Trassenplanung
  • 2D/3D Isolierungen bzw. Dämmungen, sowie Abschottungen
  • Schnitterstellung über alle Gewerke
  • Kollisionsprüfung über alle Gewerke
  • Massenermittlung nach VOB DIN 18379, mathematisches Kanalaufmaß
  • Legendenerstellung
  • Schnittstellen Siehe Technische Berechnungen

Elektro

pit - Elektro ist das Werkzeug für die wirtschaftliche CADKonstruktion von Schaltplänen/Verteilerschemata und 2D-/3D Installationsplänen.
  • Durchgängige Lösung vom Elektroschema / Schaltplan / Stromlaufplan, über 2D-Grundrisse bis hin zur 3D-Ausführungsplanung im Bereich der Elektrotechnik
  • Umfangreiche Normsymbole (flexibel erweiterbar), im Bereich 2D Elektrosymbole
  • Komfortable Symbolplatzierung von Installationsgeräten (automatisch an Türen,..)
  • Niederspannung, PV-Kollektoren, ELA-, Antennen-, Einbruchmelde-, MSR-, VdS-gerechte Gefahrenmeldeanlagen, Trafos
  • EIB, Video, Einbruch, Brandmelde, Lichtruf- und Sprechanlagen, Daten und Telefonnetze, Blitzschutzanlagen
  • Beleuchtungssimulation aus dem 2D-Modell
  • Projektübergreifendes Erstellen von Installationsgruppen, sowie Gerätekombinationen und Standards
  • Erstellen von Wirkungsbereichen zur grafischen Überprüfung von z.B. Brandmelder- oder Lautsprecherpositionen
  • Intelligente Stromkreis-, Adress-, LOOP-, Kenn-, Systemnummernvergabe mit grafischer Übersicht der zugeordneten Elemente
  • Automatisches Generieren von Schemata aus dem Grundriss - Automatische Übernahme von Planungsänderungen, z.B. Erstellung von Brandmeldeschemata aus Grundrissplänen
  • Assoziative Beschriftungen durch vorkonfigurierte Stempel an Installationsgeräten, Leuchten, Objekten, Anlagen (Bezeichnung, Stromkreisnummer, Pos-Nr., Leistung, Lumen, Installationshöhe, AKS-Nummer...)
  • Anlagendefinition und Sichtenschaltung des konfigurierten Netzes
  • 3D Elektrozentralenplanung und Schachtplanung
  • Planung von 2D/3D Kabelbahnen, -rinnen und -kanälen, sowie Einlege- und Leerrohrplanung
  • Gewerkeübergreifende Trassenplanung
  • 2D/3D Abschottungen
  • Schnitterstellung über alle Gewerke
  • Kollisionsprüfung über alle Gewerke
  • Massenermittlung
  • Legendenerstellung
  • Schnittstellen Siehe Technische Berechnungen

Schnittstellen / Technische Berechnungen

  • Allgemein
    • Bidirektionalte Schnittstellen zu technischen Berechnungsprogrammen
  • Heizungsberechnung
    • EnEV (Energieausweis)
    • Heizlast
    • Heizflächenauslegung (Heizkörperauslegung nach VDI6030)
    • Rohrnetzberechnung (aus Grundriss und Schema)
    • Kühllast
  • Sanitärberechnung
    • Trinkwasserberechnung (aus Schema)
    • Abwasserberechnung (aus Schema)
  • Lüftungsberechnung
    • Kanalfertigung direkt aus dem CAD-Plan (CAD-CAM-Prozess)
    • Kanalaufmaß nach VOB
    • Kanaldruckluftberechnung
  • Elektroberechnung
    • Beleuchtungssimulation mit Dialux
    • Starkstromberechnungen mit Caneco BT
  • Datenbanken
    • pit - CAE (Computer Aided Engineering) zur Verwendung im Technischen Raumbuch, Grundlagenkalkulation für die integrale Planung von HKLSE, Massenauswertungen
    • pit - FM (Facility Management) zur Flächenverwaltung, Wartung/Instandhaltung, Geräteverwaltung, Schlüsselverwaltung
    • pit - KOM (Kommunikationsraumbuch) zur Flächenverwaltung und Baubegleitenden Datenerfassung

   
   
Sprachwahl sprache deutsch
 
   
 
 
   
  Service
   
  Unser Service für Sie

Unser Service für Sie:
Aktuelle Downloads, Links, Updates und Support
erhalten Sie hier...

   
Direktkontakt

pit - cup GmbH Heidelberg
(Zentrale)

STADTTOR
Speyerer Straße 14
D-69115 Heidelberg

info(at)pit.de

Tel. +49 (0) 62 21 - 53 93 - 0
Fax +49 (0) 62 21 - 53 93 - 11


 
 
   
  Seite empfehlenSeite empfehlen Seite druckenSeite drucken  Seite merken Seite merken